Ob Kind oder Erwachsener mit der Taufe wir der Täufling in die Kirche (Gemeinde) und damit in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen.
Die Taufe ist daher auch eine Feier der Gemeinde.

Folgende Dokumente werden benötigt:

  1. a) Geburtsurkunde und Meldezettel des Kindes
  2. b) Trau- und Heiratsurkunde der Eltern (falls verheiratet)

Der Taufpate, die Taufpatin übernehmen auf Wunsch der Eltern die Aufgabe, dem Täufling beizustehen und in Glaubensfragen Ansprechpartner zu sein. Dieses Versprechen bleibt ein Leben lang bestehen. Ihre Namen werden auch ins Taufbuch eingetragen.

Kinder erfahren im Religionsunterricht alles wesentliche über den Glauben und die Kirche.

Erwachsene bereiten sich auf die Taufe in einem Katechumenat vor.
Diese Zeit soll Raum und Möglichkeit bieten, den Glauben kennen zu lernen und in ihn hineinzuwachsen.
Es gilt, den Glauben zu leben - in Begegnungen und Austausch mit anderen.

Für die Anmeldung zur Taufe nehmen Sie bitte Kontakt mit dem zuständigen Seelsorger/Seelsorgerin bzw. der zuständigen Pfarrkanzlei auf und vereinbaren Sie einen Termin für das Taufgespräch.